in

Sonys Handheld mit mehr Nutzwert – Vize-Präsident deutet Replace an

Sonys Handheld mit mehr Nutzwert – Vize-Präsident deutet Replace an


  1. ingame
  2. Gaming Information

Sonys Handheld PlayStation Portal könnte in der Zukunft mehr als nur ein Distant Gerät sein. Steht bald ein Replace für eine Erweiterung der Konsole an?

San Mateo – Die PlayStation Portal ist nun endlich im Handel. Followers können sich auf Sonys Handheld stürzen und loslegen. Dennoch gibt es viele Spieler und Spielerinnen, die skeptisch gegenüber der Konsole sind. PlayStation Portal hat gerade zum Launch viele Limitationen und schränkt Nutzer in vielerlei Hinsicht ein. Damit könnte in der Zukunft Schluss sein. Der Senior Vize-Präsident von Sony sprach vage um eine mögliche Erweiterung der Konsole. Um welches Characteristic könnte es sich handeln?

PlayStation Portal: Sony Vize-Präsident im Interview über ein mögliches Replace

Das Downside mit Sonys PlayStation Portal: Der Handheld bietet eine limitierte Funktionalität. Spieler und Spielerinnen müssen zwingend im Besitz einer PS5 sein, da die Spiele by way of Distant-Play auf die PlayStation Portal gestreamt werden. Zudem wird eine ausreichend schnelle WLAN-Verbindung fürs Spielen erfordert. Viele Spieler sind der Meinung, dass die Konsole kein richtiger Handheld sei, da man sie nicht überall nutzen kann und es somit, wie ein überflüssiges Produkt wirkt. Auch Experten fällten ein vernichtendes Urteil über die PlayStation Portal. Dem könnte Sony mit einem baldigen Replace entgegenwirken und den Umfang erweitern.

Baldiges Replace erweitert den Umfang von PlayStation Portal? In einem Interview mit der AV Watch sprach der Senior Vize-Präsident von Sony, Hideaki Nishino, über Cloud Gaming:

Bei Portal besteht der einzige Unterschied zwischen Distant Play und Cloud darin, wo sich der Server befindet. Es gibt keine technischen Probleme. Wir werden mit Distant Play beginnen und dann mit der Verifizierung fortfahren. Seit der Übernahme von Gaikai nehmen wir das Cloud-Gaming sehr ernst.

Beim Streamen by way of Cloud sei es wichtig, dass der Unterschied zwischen Streaming und reside berechnetem Spiel nicht zu spüren ist. Da spielt die Latenz eine essenzielle Rolle. Laut Nishino würden die Kunden nie wieder an das Cloud-Gaming glauben, wenn es bei der Übertragung der Spiele zu Problemen kommen würde. Sony wolle nicht, dass es heißt: „Cloud Gaming hat nicht funktioniert.“

PlayStation Portal“/>
PlayStation Portal: Sonys Handheld bald nicht mehr nutzlos? Vize-Präsident teast Replace an © Sony

PlayStation Portal: Die Wahrscheinlichkeit des Cloud-Gamings

Wird die PlayStation Portal in der Zukunft Cloud-Gaming unterstützen? Ob die Worte von Hideaki Nishino wirklich bedeuten, dass PlayStation Portal früher oder später eine Cloud-Funktionalität erhält, bleibt abzuwarten. Möglich wäre es allemal, wenn man bedenkt, dass Followers bereits jetzt PS5 Spiele auf Smartphones als Cloud-Model gestreamt werden können. Lediglich eine PS Plus-Premium-Mitgliedschaft ist vonnöten. Sony bekleckert sich gerade nicht mit Rum: PS5 Slim: „Sieht ja furchtbar aus“ – Followers sehen kaum Vorteile zur alten PlayStation.



Read more on google news

Written by bourbiza mohamed

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Israel-Hamas battle: Extra hostage swaps anticipated after tense delay as Gaza ceasefire stays intact

Israel-Hamas battle: Extra hostage swaps anticipated after tense delay as Gaza ceasefire stays intact

En passant à moins de 130 euros, le Samsung Galaxy A14 fait un carton chez Amazon

En passant à moins de 130 euros, le Samsung Galaxy A14 fait un carton chez Amazon